Ausgedehnter Brand in Kfz Werkstatt

Datum: 4. Januar 2019 
Alarmzeit: 15:53 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Melder, Sirene 
Dauer: 5 Stunden 7 Minuten 
Art: Brand 
Einsatzort: Hungen-Utphe 
Einsatzleiter: Udo Träger 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: TSF-W 9-48, MTW 9-19 
Weitere Kräfte: DRK Versorgungszug, FF Fernwald, FF Grünberg, FF Hu.-Bellersheim, FF Hu.-Inheiden, FF Hu.-Langd, FF Hu.-Nonnenroth, FF Hu.-Obbornhofen, FF Hu.-Rabertshausen, FF Hu.-Rodheim, FF Hu.-Trais-Horloff, FF Hu.-Utphe, FF Hu.-Villingen, FF Hungen, FF Laubach, FF Pohlheim, FF Reiskirchen, Kreisbrandinspektor, Polizei, THW Gießen 


Einsatzbericht:

Am Nachmittag kam es in einer Kfz Werkstatt in Hungen-Utphe zu einem Brand. Das Feuer breitete sich schnell in dem Komplex bestehend aus mehreren Hallen aus. Es folgte eine Alarmierung aller Hungener Feuerwehren.

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle war der Rauch bereits Ortsausgang von Steinheim zu sehen. Vor Ort wurde unsere Mannschaft hauptsächlich bei den Löscharbeiten auf der Rückseite des Brandobjekts vom Nachbargrundstück eingesetzt. Des Weiteren meldete sich die Atemschutzgeräteträger an der Atemschutzsammelstelle und es wurde eine Zufahrtsstraße abgesperrt, um diese für die Einsatzfahrzeuge frei zu halten.

Berichte Presse
Bericht Gießener Allgemeine
Bericht Gießener Anzeiger
Bericht Gießener Anzeiger vom 06.01.2018
Bericht Gießener Anzeiger vom 07.01.2018
Video Hessenschau

Diese Diashow benötigt JavaScript.